Dienstag, 21. März 2017

der Kesdjan Körper des Menschen

Man kann in den höheren Körpern existieren, auch wenn man keinen physischen Körper mehr hat.
Die Nahrung des zweiten oder Kesdschan-Körpers nennt Gurdjieff "Luft". Deshalb tun wir den Zikr, er ernährt unseren zweiten Körper. Dies taten die Meister der Weisheit, die Khwajagan; andere Lehren beinhalten ähnliches.

Der zweite Körper kann verschiedene Dichtegrade je nach dem Grad der Entwicklung oder Selbstvervollkommnung, die man erreicht hat, besitzen. Normalerweise ist dieser zweite Seinskörper nichts weiter als eine Art Gespenst oder Schatten.

Der zweite Körper des Menschen ist in der Lage kräftiger zu werden, bis er dichter als der physische Körper wird und ihn kontrollieren kann. Wenn er diese Kontrolle besitzt, dann kann er auch seine eigene Intelligenz entwickeln. Gurdjieff sagt mehr als eimnal, daß wirkliche Vernunft, wirkliches Sehen nur im zweiten Körper möglich sind. Der planetarische Körper und die gewöhnlichen Zentren können nur relative Vernunft besitzen, "die Vernunft des Wissens".

Gurdjieff entschlüsselt S.108

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen