Sonntag, 12. Februar 2017

Die Verklärung Gurdjieffs (Transfiguration 1917 & 1948)

 
Gurdjieff erschien. Aber er war nicht länger der selbe Mann. Er war verwandelt. Er emanierte ein starkes Leuchten, ohne dass sich seine äussere Erscheinung verändert hätte. Seine Präsenz war von einer außergewöhnlichen majestätischen Kraft durchdrungen, die er uns nie zuvor gezeigt hatte. Er blickte uns aufmerksam an, als ob er uns eine Botschaft zukommen lassen wollte. Was ich dabei fühlte fühlte, hinterließ einen sehr starken Eindruck.

Solange Claustres - Becoming Conscious with Mr. Gurdjieff S.86



Im Zusammenhang mit seiner Abreise trug sich etwas sehr Interessantes zu. Es war am Bahnhof. Wir verabschiedeten uns alle am Nikolajewsky-Bahnhof. G. sprach von der Plattform des Wagens aus mit uns. Er war der gewöhnliche G-, wie wir ihn immer gekannt hatten. Nach dem zweiten Läuten ging er in den »Wagen - sein Abteil war das der Tür am nächsten gelegene - und kam zum Fenster.

Er war anders! Im Fenster sahen wir einen anderen Menschen, nicht denjenigen, der in den Zug eingestiegen war. Er hatte sich während dieser wenigen Sekunden gewandelt. Es ist sehr schwierig, den Unterschied zu beschreiben, aber auf der Plattform war er ein gewöhnlicher Mensch wie jeder andere gewesen, und aus dem Fenster blickte uns ein Mensch ganz anderer Art an, mit einer ganz außerordentlichen Bedeutung und Würde in jedem Blick und jeder Bewegung, als ob er plötzlich ein regierender Fürst oder Staatsmann irgendeines unbekannten Königreiches geworden sei, zu dem er jetzt reiste und den wir verabschiedeten. Einige von uns konnten damals nicht klar erkennen, was geschah, aber sie empfanden und erlebten etwas, was außerhalb der üblichen Erscheinungen lag. All dies dauerte nur einige Sekunden.

Ich erinnere mich nicht, wer als erster von dieser „Verklärung" G.'s sprach, als wir allein waren, und es zeigte sich, daß wir sie alle gesehen hatten, wenn wir sie auch nicht alle gleichmäßig bemerkt hatten, während sie stattfand. Aber alle ohne Ausnahme hatten etwas Ungewöhnliches gefühlt.

P.D. Ouspensky -  Auf der Suche nach dem Wunderbaren Kapitel 16

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen