Freitag, 21. Juni 2013

das Organ Kundabuffer

...zu befürchten wäre, daß sie vorzeitig die wirklichen Ursachen ihres Entstehens und ihrer Existenz begreifen und eine Menge Schwierigkeiten machen würden, ja es könnte selbst dahin kommen, daß, wenn sie den Grund ihres Entstehens begriffen, nämlich daß sie durch ihre Existenz die abgetrennten Stücke ihres Planeten zu erhalten haben, und sich überzeugten, daß sie an für sie ganz fremde Umstände versklavt seien, sie ihre Existenz nicht länger fortsetzen wollten und sich aus Prinzip vernichten würden. 
Und tatsächlich ließen sie dann auf eine besondere Weise den dreihirnigen Wesen dort am Ende ihres Rückenmarks, am Ansatz ihres Schwanzes, ein gewisses "Etwas" wachsen, das die erwähnten Eigenschaften fördern würde. Und dieses "Etwas" nannten sie damals zum erstenmal das "Organ-Kundabuffer".
G.I.Gurdjieff - Beelzebubs Erzählungen für seinen Enkel

Gurdjieff war überzeugt von der Einpflanzung eines Organs am Steißbein unserer Vorfahren. Die spätere Entfernung des Organs Kundabuffer ist nach Gurdjieff der Grund, wieso die Menschenrasse heute keinen Schwanz mehr trägt.

Die Versklavung der Menschheit mit Hilfe von Implantaten ist ein häufiges Thema von Science Fiction Autoren. Hier zwei Beispiele:

Tripods - die Dreibeinigen Herrscher (1984)

Invasion vom Mars (1986)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen